header-news

Kleinkraftwerk Birseck AG erfolgreich unterwegs

Die konsequent auf erneuerbare Energien ausgerichtete Kleinkraftwerk Birseck AG (KKB AG) konnte an ihrer gestrigen Generalversammlung erneut auf ein erfreuliches Geschäftsjahr 2012 zurück blicken. Mit der von den Aktionären genehmigten Kapitalerhöhung soll die Eigenkapitalbasis der Gesellschaft weiter gestärkt und gleichzeitig die Mittel für weitere Investitionen im Bereich erneuerbare Energien sichergestellt werden.

Den Aktionärinnen und Aktionären der KKB AG wurde an der 7. ordentlichen Generalversammlung in Münchenstein ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2012 präsentiert. Das Unternehmen ist beim Kraftwerkspark und bei der Produktion von erneuerbaren Energien weiter gewachsen und erwirtschaftete erneut ein erfreuliches Ergebnis.

Die 82 versammelten Aktionärinnen und Aktionäre, welche insgesamt 69 Prozent der Aktienstimmen vertraten, genehmigten einstimmig den Jahresbericht sowie die Rechnung 2012, die mit einem Gruppengewinn von 637’000 (Vorjahr 219’000) Franken abschliesst. Das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) konnte gegenüber Vorjahr verdoppelt werden und erreichte 1,8 (Vorjahr 0,9) Mio. Franken. Im Jahr 2012 wurde der konsolidierte Umsatz der KKB AG gegenüber der Vorjahresperiode um rund 3 Mio. Franken gesteigert und erreichte 6,9 Mio. Franken.

Die Generalversammlung folgte dem Antrag des Verwaltungsrates und beschloss einstimmig, pro Aktie eine Dividende von 0,17 Franken auszuschütten. Ebenso wurde vom Revisorenbericht Kenntnis genommen und dem Verwaltungsrat Entlastung erteilt. PricewaterhouseCoopers AG wurde erneut als Revisionsstelle auch für das Geschäftsjahr 2013 gewählt.

Aktienkapitalerhöhung und Opting Out

Zur Sicherstellung des weiteren Wachstums der konsequent auf erneuerbare Energien ausgerichteten KKB AG, hat die Generalversammlung einstimmig einer Kapitalerhöhung zugestimmt. Das bisherige Aktienkapital von 4’389’140.– Franken wird um maximal 3‘500’000.– neue Namenaktien, mit einem Nennwert von einem Franken, auf neu maximal 7’889’140.– Franken erhöht.

Der Emissionsprospekt kann unter www.kkb-ag.ch via Onlineformular angefordert werden. Der Ausgabepreis wurde vom Verwaltungsrat nach der Generalversammlung auf 8.60 Franken pro Aktie festgelegt. Weiter stimmte die Generalversammlung einer Statutenänderung zu, nach welcher die börsenrechtliche Pflicht zur Abgabe eines öffentlichen Kaufangebots beim Überschreiten eines Aktienanteils von 49% aufgehoben wurde (Opting Out).

Wahlen Verwaltungsrat

Einstimmig erfolgte die Wiederwahl der bisherigen Verwaltungsräte Cédric Christmann, André Moro, George Coelho, Dr. Patrik Frei, Willy Gehrer und Werner Ulmer für die Amtsdauer bis 2014. An Stelle der auf den Zeitpunkt der Generalversammlung zurückgetretenen Verwaltungsratsmitglieder Dominik Baier und Thomas Wälchli wählte die Generalversammlung Erich Peter, Leiter Finanzen und Dienste bei Stadtwerk Winterthur. Der eidg. dipl. Wirtschaftsprüfer wurde einstimmig gewählt und nahm die Wahl in den Verwaltungsrat der KKB AG für die kommende Amtsdauer bis 2014 an.

Weitere Informationen:

  • Cédric Christmann, VR-Präsident Kleinkraftwerk Birseck AG, Telefon +41 61 415 45 70

Profitabel mit erneuerbaren Energien

Die Kleinkraftwerk Birseck AG ist auch im Jahr 2012 beim Kraftwerkspark und bei der Produktion von erneuerbaren Energien weiter gewachsen und erwirtschaftete erneut ein er-freuliches Ergebnis.

Die Kleinkraftwerk Birseck AG (KKB AG) ist Schrittmacherin der Energiewende. Die Strategie des Un-ternehmens ist geprägt durch Verantwortungsbewusstsein für eine sichere, ökologische, zahlbare Energieproduktion im internationalen Kontext und durch regionale und ausländische Verankerungen. Um ihre Marktposition zu sichern, hat die KKB AG im vergangenen Geschäftsjahr eine Kapitalerhöhung vorgenommen, den Kraftwerkspark ausgebaut und eine neue strategische Partnerschaft verankert. Das mit Erfolg, denn damit legte die KKB AG die Basis für zusätzliches Wachstum und eine nachhaltige Steigerung der Profitabilität.

Der konsolidierte Umsatz der KKB AG konnte gegenüber der Vorjahresperiode um rund 3 Mio. Franken gesteigert werden und erreichte 6,9 Mio. Franken. Das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) konnte gegenüber Vorjahr verdoppelt werden und erreichte 1,8 (Vorjahr 0,9) Mio. Franken. Das Jahresergebnis 2012 beträgt 637’000 (219’000) Franken. Dieses sehr gute Ergebnis erlaubt es der KKB AG, die Dividende zu erhöhen. Deshalb schlägt der Verwaltungsrat der Generalversammlung eine Dividende von 0,17 (0,12) Franken je Aktie vor.
Die Generalversammlung der Kleinkraftwerk Birseck AG findet am 28. Mai 2013 statt
.

Weitere Kapitalerhöhung geplant

Die KKB AG plant anlässlich dieser Generalversammlung eine weitere Kapitalerhöhung mit einem Vo-lumen von bis zu 3,5 Millionen Aktien im Nominalwert von einem Franken. Der Ausgabepreis wird vom Verwaltungsrat nach der Generalversammlung festgelegt. Die beabsichtigte Kapitalerhöhung soll die Eigenkapitalbasis der Gesellschaft weiter stärken und gleichzeitig die Mittel für weitere Investitionen im Bereich erneuerbare Energien sichern.

CEO und COO gewählt

Per 01.10.2013 tritt Antoine Millioud die Funktion als CEO der KKB AG an. Antoine Millioud, 44-jährig, ist Dipl. Masch. Ingenieur ETH und hält ein MBA von INSEAD. Er war bisher in verschiedenen leitenden Funktionen der Energiewirtschaft tätig und zuletzt verantwortlich für den Aufbau des Portfolios der erneuerbaren Energien der IWB im Ausland. Er verfügt damit über langjährige und profunde Kenntnisse der Branche, insbesondere im Bereich erneuerbare Energien.

Als Leiter des operativen Geschäftes (COO) der KKB AG wird Eric Wagner per 01.01.2014 seine Tätig-keit aufnehmen. Eric Wagner, 47-jährig, ist Dipl. Ingenieur und verfügt über langjährige Erfahrung in der französischen Energiebranche. Er war zuletzt als Direktor der Netzversorgungsaktivitäten von Poweo Direct Energie SA sowie als Leiter des Netzes der EBM Réseau de Distribution SAS tätig. In die-ser Funktion ist er bereits für die operativen Aktivitäten der KKB AG in Frankreich verantwortlich.

Der Verwaltungsrat der KKB AG freut sich, mit Antoine Millioud und Eric Wagner zwei ausgewiesene und überzeugende Branchenkenner und Fachpersonen mit weitsichtiger, unternehmerischer Denk- und Arbeitsweise für die Stellen CEO und COO gefunden zu haben.

Weitere Informationen:

  • Cédric Christmann, VR-Präsident Kleinkraftwerk Birseck AG, Telefon +41 61 415 45 70